Heute frisch und angenehm

Leute, heute ist es schön. Ich kann endlich wieder mal in meinem Liegestuhl auf dem Balkon liegen und muss mich nicht mit nassen Lappen kühlen.  Ich finde den Wetterbericht schlimm, wenn er aussagt, „Gute Nachricht. Es bleibt sonnig und trocken“. Es ist doch Käse, sozusagen, wenn draußen 30 Grad  von der Sonne geheizt wird. Heute  hält sie sich endlich mal ein wenig zurück, lässt Wolken und Wind ab und an zu und man kann ohne zu schwitzen umherlaufen.  Wie kann man von gutem Wetter reden, wenn die Blumen verwelken, das Gras seine Farbe verliert und Bäume verdursten. Ich gehe auch gern schwimmen. Aber das kann ich auch, wenn’s 23 Grad sind.

Manetschka stimmt mir zu. Sie ist sowieso viel kühlere Temperaturen aus ihrer Heimat am Baikalsee gewohnt.

 

Sie haben Angst, dass der See austrocknet und auch die Fische eingehen, wenn es zu heiß bleibt .

„Wir stimmen dir zu, Professor Klugsch. Bei kühlerem Wetter schlafen auch die Kinder besser und essen lieber. Und ich habe nicht so viele Patienten, die zu wenig trinken und dann umfallen. “ Der Eselsarzt Doktor Grauohr sagt es also auch. Wann wird es die Sonne einsehen?

Wir dichten und singen:

Sonne, Sonne scheine , aber nicht zu lange. … na, wir arbeiten weiter an dem neuen Lied. Euer Professor Klugsch

 

Kommentare

Kommentare

Powered by Facebook Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.