Die zerplatzte Hochzeit

In Huxlipux, dem Kuscheltierort , leben alle friedlich beieinander. So auch Egon und Oskar Weislein, ein Eisbärzwillingspärchen. Die beiden ähneln einander so, dass man sie kaum auseinanderhalten kann. Der eine ist Sportlehrer, der andere Zoodirektor für Kriechtiere, Krabbler, und Insekten aller Art.
Nun kam Daisy aus England nach Huxlipux. Beide Herren Weislein verliebten sich in das kesse Mädchen. Sie fuhren mit der Kleinen Motorrad, Auto, Karussell. Oskar hat sie zu einer Kahnfahrt eingeladen.

Eines Tages fragte Egon: „Liebe Daisy, ich möchte dich heiraten.“
Hm. Daisy fand das wunderbar. Eine Hochzeit, ein Brautkleid.
Als Oskar hörte, wie Daisy vom Brautkleid sprach, dachte er. Das kann ich ihr doch besorgen, dann heiratet sie vielleicht mich. Und er lief von Laden zu Laden und kaufte 10 Stück. Daisy war entzückt und als Oskar sie fragte, ob sie nicht lieber ihn heiraten wolle, nickte sie.
Da schleppte Egon einen goldenen Ring und einen Riesenberg Zuckerwatte an, was Daisy auch entzückend fand. Denn am Liebsten würde sie den ganzen Tag lang in einer Badewanne voller Zuckerwatte sitzen und sich hindurchleckern. Und nun wollte sie vielleicht doch wieder Egon nehmen.
So ging das noch eine Weile hin und her. Die Brüder wetteiferten, Daisy mit allen möglichen Dingen zum Heiraten zu bringen. Daisy liebte beide und konnte sich nicht entscheiden.
Da kam der Professor. Er fragte die Drei: “ Warum wollt ihr eigentlich heiraten? Ihr könnt doch alle auch so friedlich beieinander sein.“
Das fanden sie dann schließlich auch.

Zumal Daisy auch keins der Brautkleider passte, die ihr alle zu groß waren und sie sowieso die Brüder dauernd verwechselte. Zu Egon sagte sie Oskar und zu Oskar Egon. Außerdem kann man in Huxlipux nicht, wie bei den Menschen, Kinder bekommen. Alle Kuscheltiere werden von den Spielzeugmachern hergestellt. Die machen manchmal Erwachsene Hasen, Esel oder Clowns und mal Kinder. Genau so ist Doktor Grauohr zu dem kleinen Gustl gekommen und er nennt ihn Söhnchen. Und Clown Bopsi bekam Kuller geschenkt, das Clownsmädchen, zu dem er Töchterchen sagt. Und Hasenoma und Opa Karl kamen als Großeltern nach Huxlipux. Wozu also sollten sich die Brüder wegen des auch noch ziemlich kleinen Mädchens Daisy zanken.
Also ließen sie die Hochzeit sein und leben vergnügt und lustig in Huxlipux weiter wie immer .

Mal turnte Daisy um die Wette mit Egon,

und ein andermal zählte sie die Käfer im Zoo von Oskar. Die Hochzeitskleider brachten sie zurück zum Laden.

Kommentare

Kommentare

Powered by Facebook Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.