Geheimnisvoller Ort

Nicht nur diese kleine Familie macht einen Ausflug. Die Möwe, das Ausflugsschiff, hat schon Gäste geladen.

Auch Hasenoma ist dabei. Die Sonne brennt. Sie wickelt sich ein Tuch um den Kopf.

Hausmeister Krause und Karin haben sie mitgenommen, weil sie auch das Dampferfahren liebt.

Karins Hut schützt natürlich besser vor den Strahlen der Sonne.

Ausgestiegen. Nun geht’s an einen geheimnisvollen Ort. Wir sind in Himmelpfort. Da wohnt doch….nein, da arbeitet doch… um die Weihnachtszeit der Weihnachtsmann.

Hier stecken die Kinder dann immer ihre Weihnachtswunschzettel ein. Hasenoma steckt auch was hinein. Einen Gruß an den Fleißigen. Sie weiß ja, wenn Weihnachten vorbei ist, rasiert der Weihnachtsmann den Bart und geht, wie andere Papas auch, zur Arbeit.

Hier ruht sich der Weihnachtsmann aus. Hasenoma staunt, dass der Weihnachtsmann so einen riesigen Sessel hat oder ist das der Eingang ins Haus? Hasenoma würde gern alle Weihnachtsgeheimnisse herausbekommen.

Aber ein Weihnachtsengel, der hier etwas aufpasst,  bittet Hasenoma weiter zu gehen und nicht alle Geheimnisse von diesem Ort zu suchen. Das findet Hasenoma erst mal schade, aber dann versteht sie es. Die Osterhasen möchten ja auch nicht, dass die Kinder genau wissen, woher sie die bunten Dinge nehmen, die sie in die Nester stecken.

Also weiter. Schluck Kakao, ein Stück Kuchen und weiter durch den Frühlingswald.

Und glaubt mir, Hasenoma singt bestimmt kein Weihnachtslied,

Kommentare

Kommentare

Powered by Facebook Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.