Prost Neujahr aus Huxlipux

Was machen wir denn Schneemann, fragt Wuffi. Na wir schmücken , den Tisch. Und später gibt es Knallbonbons und Pfannkuchen. Silvester hurra,  Silvester aha, singt der Tischschneemann. Wuffi ruft : „Hallo Gustl. Hilfst du mit beim Schmücken?“ Keine Antwort. Wo ist denn Gustl?

Oh was für ein schöner Knallbonbon. Gustl hat vielleicht Angst vor der Knallerei. Das glaubt Wuffi auch. Er hat nämlich ebenfalls Angst vor lautem Knallen. Am Liebsten geht er Silvester ins Bett und versteckt sich wie alle Hunde unter dicken Kissen.

Na,  da gucken  aus einem Knallbonbon ein paar kleine Eselsohren raus. „Aber Gustl“ ruft Mutter Nici. „Komm schnell da raus . Wenn jemand den Bobon auseinander zieht, damit es knallt, bekommst du einen großen Schreck und heulst.“ Oh, das hatte Gustl noch nicht gewusst. Er läuft zur Mama.  Gleich gehts los. Wir rufen „Prost Neujahr, Leute“!

Gemütlich kuschelt sich Gustl an seine Mama.

Kommentare

Kommentare

Powered by Facebook Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.