Paddington in Huxlipux

Ja, damals war es. In unseren Laden kam eine Hasenfrau und ein kleiner gelber Bär.

Er stellte sich mitten unter uns hin. Direkt vor meine Nase. Leider gingen sie bald weiter. Ich hatte nur gehört, sie kamen aus Huxlipux, auch um Paddington kennen zu lernen, den berühmten englischen Bären. Es gibt aber nicht nur einen Paddington sondern viele dieser Bären. Einer davon bin ich. Seit diesem Tage habe ich Sehnsucht nach dem Land der gelben Bären und besonders nach diesem kleinen Bummi, an dem ich geschnuppert hatte. Also nahm ich die große Reisetasche und ging zum Flugplatz. Ein Pilot, der mich sah, nahm mich mit sich.

Er merkte gleich, dass ich nach Huxlipux wollte. Und setzte mich dort am Fallschirm mitsamt meiner Tasche ab. Schwupps, da fiel ich dem kleinen Bummi sofort auf.

Fröhlich begrüßten wir uns. Bummi erzählte mir, dass es hier auch ein Mädchen gäbe, das aus England hergekommen wäre. Er rief sie.

Daisy fiel mir um den Hals. Sie erzählte mir, dass sie wahrscheinlich heiraten wird und immer hier bleiben kann. Ich will aber nur ein Weilchen hier sein und später wieder nach London zurückkehren.

Da eilte auch schon Daisys zukünftiger Mann, der Egon Weislein herbei. Er fürchtete, dass sie etwa mit mir gehen würde. Da hat sie ihn aber beruhigt.

Mein Freund, der Professor, will mir  alles in Huxlipux zeigen, wo es ja noch mehr Bärenverwandte zu begrüßen gibt.

Ich wünsche allen einen guten Tag, Paddington

Kommentare

Kommentare

Powered by Facebook Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.