Wo blieb Alkmene?

Er war bestellt. Er wurde erwartet. Er kam nicht. Wer? Der Apfelbaum Alkmene für den Kindergarten Sonnenschein.

Es war ein Fest geplant. Ein paar Huxlipuxer waren zum Mitfeiern gekommen.

Ein Loch war schon ausgehoben worden. Opa Karl bewundert es grade. Ringsum hatte man Absperrband gelegt damit kein Kind aus Versehen hineinfallen konnte.

Ein Begrüßungszweig  wurde mit den  Äpfeln geschmückt, die die Kinder gemalt und ausgeschnitten hatten..

Karin hatte  Apfelkuchen gebacken. Der wurde natürlich verspeist.

Immerzu rannte jemand zum Zaun. Der Baum kam nicht. Die Gießkannen warteten, gut gefüllt.

Der Tag war lang. Auch die Huxlipuxer spielten vor Langeweile mit den Legosteinen.

Dann wurde die ersten Kinder abgeholt. Der Tag des Baumes verging ohne Apfelbaum Alkmene.

 Auch Susi bewachte das Pflanzloch. Hausmeister Krause telefonierte.  Wird der Baum morgen kommen? Wir werden berichten.

Das Bärchen Hans sang im Karingarten  später das Spaßlied „Ein  Äpfelchen, Ein Äpfelchen, das hatte einen Traum. Es hing an dem Begrüsungsstrauß und nicht am Apfelbaum.“

Ihr könnt es heute Nachmittag auch auf der Huxlipuxliederseite finden.

 

 

 

Kommentare

Kommentare

Powered by Facebook Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.