Nicis Mallorca-Abenteuer

Unsere Eselsfrau Nici war in Mallorca . Viele Erlebnisse lassen sie noch lange nachträumen.  Am Abend erzählt sie immer wieder ihrem Mann, dem Doktor Grauohr davon.

SAM_5195

Am Schönsten fand sie, dass sie gemütlich auf der Sonnenliege ausruhen und Sonnenstrahlen auffangen konnte, während in der fernen Heimat der Regen und und die Winde herumtobten.
SAM_5287

Und  was war eigentlich mit der Höhle los, fragt der Doktor.Ja, die Drachenhöhlen in Parto Christo flößten Nici große Angst ein. Nein, eine richtige Höhle. Und ein wilder Drachen. Nicis hatten vor Angst die Eselsohren gezittert. Alles, aber bitte, nicht einem Drachen begegnen!  Hier draußen auf dem steinernen Ebenbild  ist sie mutig  und nimmt sogar auf dem Drachenrücken Platz. Später erzählte ihr Frau Marion, daß gar keine lebenden Drachen mehr gibt. Die  Höhle soll sehr schön sein. Ein großes Gewässer, der Martelsee, ist zwischen 4 und 12 Meter  tief. Man kann ihn mit einem Boot durchqueren. Frau Marion konnte  ein Konzert hören. Das Klavier kam auf dem Wasser angeschwommen und es war ein unvergessliches Erlebnis.

SAM_5269

Sehr lobenswert findet der Doktor, daß Nici so frische Fischgerichte genießen konnte.  Dani, der Mann von Marions Tochter ist Taucher er sorgt für den Fang der hier lebenden einheimischen Fische.

SAM_5351

Nici ist sehr traurig, daß sie nicht schwimmen kann. Sehr gern wäre sie mit dem netten Dani getaucht, um die Fische im Mittelmeer zu beobachten und auch etwas für eine Mahlzeit bei den netten Gastgebern zu sorgen.

SAM_5356

Taucher Dani in der Bucht von Andrase

20151119_091543-1Doktor Grauohr würde am Liebsten auch mal nach Mallorca fliegen. Aber eines hat er sich auf alle Fälle vorgenommen, nämlich dafür zu sorgen, daß seine Nici bald das Schwimmen lernt. Bevor sie es nicht kann, will er sie nicht mehr verreisen lassen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.