August im August

August ist ein kleiner Junge. Seine Eltern haben ihm erlaubt, im Garten ein Beet anzulegen. Er hat ein Bäumchen gepflanzt. Das blühte im Frühling und war von Bienen umschwärmt und jetzt trägt es einen Apfel. Es ist ein Augustapfel und August, der auch so heißt wie dieser letzte Sommermonat des Jahres wartet jeden Tag darauf, daß es ihm gut geht. Er redet mit dem Apfel: „Pass bloß auf, das du auch ein wenig rot wirst. “ Der Apfel reckt sich der Sonne entgegen, damit sie ihm farbige Bäckchen anmalt. Aber diese Sorte Augustäpfel färbt sie nicht und lacht ihn aus, weil er anders sein will als seine Apfelbrüder in anderen Gärten.. Da fällt der Apfel vor Ärger vom Ast und landet im weichen Gras. Die grünen Tomaten lachen ihn aus. „Pass bloss auf, daß du keine Flecken bekommst.“ spötteln sie.

Bild 025

 

Da eilt schon August herbei und will gerade  in den Apfel beißen.“Halt halt,“sagt der. „Lass uns erst ein paar Abenteuer erleben, ehe du mich aufisst. “ August liebt Abenteuer. Er holt die Flügel , die seiner Schwester gehören. Zum Karneval hatte sie sich mit ihrer Hilfe in eine Fee verkleidet. Hüpf und los erhebt sich August in die Lüfte. Tatsache, die Flügel tragen ihn mitsamt dem Apfel über den Garten, und weit und weiter aus der Straße bis zu den Wolken hoch. Die weißen Woken sind weich und gemütlich und man kann gut auf ihnen schaukeln. Noch nie haben sie einen Apfel tragen dürfen. Jede will, daß August mit dem Apfel zu ihr kommt. Und vor lauter Wut werden sie grau und immer dunkler, bis sie fast schwarz aussehen. Dann stoßen sie auch noch aneinander und grollen und blitzen sich an. Bei einem poltrigen Donnerschlag erschrickt August. Und dann liegt er schon in den Armen seiner Mama. Sie trägt ihn mitsamt den Flügeln und dem Apfel ins Haus. Noch immer zanken sich die Wolken dort oben am Himmel und heulen und brüllen und es regnet in Strömen. Den Apfel findet auch Mama noch recht grün. Darum will sie ihn zu einem Apfelkuchen verarbeiten. So hat der einzige Apfel von Augusts Augustapfelbaum noch ein letztes schönes Erlebnis am ersten Tag im Monat August.

 

Apfelkuchen vera breiten.

Kommentare

Kommentare

Powered by Facebook Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.