Unter Schirm geträumt

Ja, auch ein Professor, wie ich, träumt manchmal.

Besonders, wenn die Sonne zu heiß auf seine Nase scheint. Dann setzt er sich unter den Regenschirm und der wird zum Sonnenschirm. Und er träumt, dass der Schirm zaubern kann. Da, an einem der Stäbe blinkt es. Der Schirm spricht mit ihm. Er sagt, dass er Wünsche erfüllen kann und fragt, ob der kleine Professor etwas haben möchte. Der weiß natürlich gleich etwas. Er möchte Himbeersaft mit echten Himbeeren haben. Nichts leichter als das. Unten am Schirmende aus dem Griff wird es sprudeln.

Nun wünscht er sich auch Eis. Schönes Vanille-Schokolade-Erdbeereis. Und das regnet von oben herab direkt ins Mäulchen. Hm. Und nun bitte, einen wunderbar kühlen Wind.

Und das war wohl zu viel des Wünschens. Der Schirm trudelt vom Wind getrieben davon. Die Sonne lacht. Sie lacht beinahe zu sehr, dass die Leute schwitzen.  Und ich, euer kleiner Professor erwache.

Kommentare

Kommentare

Powered by Facebook Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.