Sonntagsspaziergang

Gestern schien die Sonne. Hasenoma und Opa Karl machten einen Sonntagsspaziergang durch den Nachbarort. Ihr erinnert euch, wie Hasenoma von dem fliegenden Wäscheständer erzählte, den der gewaltige  Sturm vom Balkon gerissen hatte. Das erste, was sie heute unterwegs trafen, war der Schirm.
P1020266Na klar, auch ein weggeflogener, nicht wiedergefundenes Teil. Im Nachbarort von Huxlipux hatte es so manchen Riesenbaum umgehauen.

Still036(2)In einem Ahornbaum hing ein großer vom Stamm gerissener Ast. Der drohte, auch noch auf die Erde zu fallen.

Still003(11)Doch da kam die Freiwillige Feuerwehr.

Still008(7)Die fleißigen Männer, bestimmt vom Nachmittagskaffee geholt, besahen sich den Schaden.  Dann ging es hoch hinauf.

Still012(7)

Der Ast kann nun keinen Schaden mehr anrichten.

Still030(4)Noch eine lange Weile betrachteten die beiden einen umgerissenen Baum, der schon ganz morsch gewesen war von innen.

Olivia hat erzählt, dass bei ihnen kein Strom da war. In Blumenow konnte man zwei Tage nichts kochen, nicht heizen, nicht fernsehen, und nicht mehr telefonieren. So ein Verwüster kann der Wind werden.

„Zur Strafe singen wir in diesem Jahr nicht das Lied ‚Wind, Wind, fröhlicher Gesell.‘ Das hat er nicht verdient.“ Sagt Hasenoma streng.

Kommentare

Kommentare

Powered by Facebook Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.