Knabbernüßchen und seine Brüder

En kleiner Bewohner von Huxlipux wird von Hasenoma Knabbernüßchen genannt . Es ist das Eichhörnchen, das in einer Kiste voller Nüsse schläft und dauernd knabbert. So wie manche Kinder Kaugummis kauen,  hat es eine Nuss im Mäulchen.  Das Knabbernüßchen ruft:

20151115_073302-1„Hallo, mein Brüderchen im Baum!“

Karin hat es  mit dem Fotoapparat festgehalten.

P1410616Sie schreibt uns dazu: Was machen Eichhörnchen im Winter? Sie bleiben meistens in ihrem Nest. Sie dösen –halten aber keinen Winterschlaf. Wenn sie Hunger haben, suchen sie ihre Vorratsverstecke auf, in denen sie im Herbst Nüsse, Bucheckern und Eicheln vergraben haben. Tiere die den ganzen Winter schlafen nennt man „echte“ Winterschläfer – der Igel und die Fledermaus. Das Eichhörnchen und der Dachs sind „falsche“ Winterschläfer, weil sie die meiste Zeit vor sich hin dösen.

Herzliche Grüße von Karl, der mich heute rief, mit dem Fotoapparat zu kommen, weil er das Eichhörnchen im Nachbargarten beobachtet hatte.

Kommentare

Kommentare

Powered by Facebook Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *